„Die Pflanze ist die älteste Wohltäterin der Menschheit.“

Pflanzenheilkunde

Kräuter sind seit Jahrhunderten als Medizin zur Behandlung von Krankheiten und zur Wundheilung bekannt. 

 

In der Pflanzenheilkunde werden körperliche und seelische Beschwerden mit Hilfe von Pflanzenpräparaten und Teemischungen begleitet. Pflanzen haben aufgrund ihrer Inhaltsstoffe auch ausgleichende Wirkung auf unsere Psyche. Sie wirken beruhigend und stimmungsaufhellend. Adaptogene helfen, besser mit Stress und Spannungen umzugehen. Die Pflanzenheilkunde kann auch als Begleittherapie zur Schulmedizin angewandt werden.