"Hast du einen Tiger im Haus, öffne zuerst all Fenster und Türe, bevor du ihn am Schwanz packst - vielleicht geht er ja von allein."

Ausleitende Verfahren 

Unter dem Begriff „Ausleitende Verfahren“ werden verschiedene Behandlungsmethoden zusammengefasst, die zur Ausleitung überschüssiger Säfte im Sinn der Humoralpathologie und zur Reinigung des Körpers dienen.

Die ausleitenden Verfahren basieren auf der Theorie der „Säftelehre“ (Humorallehre bzw. Humoralpathologie), die von dem griechischen Arzt Hippokrates (460-377 v. Chr.) begründet und später von Galen (129-216 n. Chr.) weiterentwickelt wurde. 

Zu den ausleitenden Verfahren meiner Behandlungen zählen:

  • Schröpfen

  • Fasten

  • Baunscheidttherapie

  • Wickel

  • Gua Sha

  • Schwitzkuren

  • Basische Bäder 

  • Ausleitung über den Darm mit salinischen Abführmitteln

  • Ausleitung über den Urin mit Diuretika (harntreibende Mittel) und Trinkkuren